Zum Hauptinhalt springen

DigiPark auf der Smart City Expo Barcelona: Digitale Lösungen für den Parken-Markt

Barcelona öffnete erneut die Tore für die Smart City Expo, die größte und einflussreichste Veranstaltung für Innovationen und Diskussionen über die Zukunft städtischer Lebensräume. DigiPark war auch dieses Jahr wieder unter den Ausstellern. Der Messestand auf dem Gemeinschaftsstand von Baden-Württemberg International (bwI) bot DigiPark wieder die Möglichkeit, sich mit anderen innovativen Unternehmen, Städten und Organisationen zu vernetzen. Immer mehr Parkraumbetreiber und Städte und Kommunen machen sich auf den Weg zur Digitalisierung des Parkraummanagements. Genau hier setzen die digitalen Lösungen von DigiPark an.

Besuch von Dr. Patrick Rapp: Anerkennung für Digitale Lösungen

Am ersten Tag der Expo wurde der Stand von DigiPark mit einem hochrangigen Besuch geehrt: Dr. Patrick Rapp, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg, informierte sich über die digitalen Lösungen des Unternehmens für den Parken-Markt. Dies unterstreicht das Interesse seitens der Städte und Kommunen an innovativen Ansätzen zur Gestaltung einer nachhaltigen Mobilität.

Panel Talk: „Hype or hope? – How The Länd contributes to a new urban era by smart mobility solutions” 

Die Head of Sales & Marketing von DigiPark, Maren Frankemölle, brachte ihre Expertise in einem hochkarätigen Panel Talk ein, der die Frage aufgriff: „Hype or Hope? – How The Land contributes to a new urban war by smart mobility Solutions“. Die Diskussion beleuchtete die Rolle von Unternehmen, Städten und Kommunen bei der Gestaltung neuer urbaner Räume durch intelligente Mobilitätslösungen.

Fazit: DigiPark gestaltet die Zukunft der Mobilität

Unser wichtigstes Finding: DigiPark trägt dazu bei, Städte durch digitale und intelligente Lösungen für das Parkraummangement nachhaltiger und lebenswerter zu machen. Wir sind stolz, dass die Teilnahme von DigiPark an der Smart City Expo in Barcelona nicht nur eine Gelegenheit war, digitale Lösungen für den Parken-Markt zu präsentieren, sondern auch aktiv an bedeutenden Diskussionen zur Mobilitätswende teilzunehmen.